NUR WER SEINE WURZELN KENNT, KANN IN DIE ZUKUNFT SCHAUN...

Schon damals wurden die eigenen Schaustellergeschäfte traditionsbewußt in der Familie von Generation zu Generation weitergeführt.Diese Eigenschaft hat sich unter vielen Schaustellerbetrieben " Gott sei dank" noch erhalten, sodas bis heute sich daran nichts geändert hat.Was damals der Vater traditionsgemäß aufgebaut hat, wird bis heute, und da gibt es wenige Ausnahmen, im Namen der Familie übernommen und diskret weitergeführt um die Attraktivität auf den bundesweiten Volksfesten stets zu gewährleisten.
"Wie der Vater so der Sohn" diese Tradition sollte in den Schaustellerfamilien niemals in Frage gestellt werden, wenn es stets heißen soll :

DIE weite Welt ist unser Feld
" Die weite Welt ist unser Feld...."!

" Man wird sehen was die Zukunft bringt...."

Das sind stet,s die letzten Abschiedsworte nach Ablauf einer Veranstaltung/Volksfest oder gar die Worte der Schaustellerkinder die im elterlichen Betrieb voll intrigriert sind.
Die Zukunft heutzutage, wer weis dies schon, was wird kommen in geschäftlicher Hinsicht, da die DM Zeiten nicht wieder realisierbar sind.Konnte man damals noch mit 50 DM oder 100 Mark einige kleine Rechnungen begleichen,reichen heute 50 bis 100 Euro nicht aus, plus Einzahlungsgebühren, um auf den gleichen Wert zu kommen.Geschäftlich hat so jeder Schausteller mit sich, den schlechten Zeiten und mit den Platzzulassungen und Absagen zu kämpfen.Die Zukunft unserer Schausteller und somit das traditionelle, kulturelle Erbe der Volksfeste, Kirmessen und Kirchweihen liegen ohnehin in der Hand der Städte und natürlich an den wechselnden Platzverhältnissen der Austragung solcher Großveranstaltungen." Volksfeste sind Kulturerbe " In unseren Kindern liegt die Zukunft "
So erklären dies viele traditionsbewusste Schaustellerfamilien in 2.-3 Generation,die schon heute Angst haben, wie es mit den Kindern der Familie in solchen schweren Euro-Zeiten weitergehen soll.Wir glauben an unsere Kinder und denken an die Zukunft, denn unsere Hoffnung stirbt zuletzt...!