SOEST 2007· Das hat´s auf der Allerheiligenkirmes wohl in diesem Maße noch nicht gegeben: Obwohl das Riesenrad am Dienstag schon halb aufgebaut war, musste das Team von "Bellevue" gestern das Fahrgeschäft komplett wieder abbauen. Der Grund: Der Koloss musste im Ganzen etwa 2,50 Meter vor und zur Seite gezogen werden, sonst drohte Gefahr, dass die Riesenrad-Gondeln an die benachbarte Wildwasserbahn "Piraten-Fluss" gestoßen wären. Also begannen Betriebsleiter Hubert Predan  und Schaustellergehilfen gestern Morgen, "Bellevue" komplett mit Fundamenten abzubauen und gestern Nachmittag versetzt wieder neu auzubauen

In Soest gibt es eine fünfte Jahreszeit